Haarwachstum durch Kokosöl

Das Kokosöl stärkt zwar nicht das Haarwachstum, aber lässt sie glänzender, fülliger und gleichmäßiger wirken.

Im Allgemeinen ist Kokosöl aber eine gute Behandlungsmöglichkeit für trockene, spröde und Kaputte Haare. Durch das Kokosöl werden die Haare gepflegt und Haarschäden wie Spliss kann entgegen gewirkt werden.

So wird natürlich auch auf eine gewisse Art und Weise das Haarwachstum angeregt, da das Haar schneller wächst wenn die Haare gesund und gepflegt sind. Die Behandlung mit Kokosöl kann z.B in Form von einer Haarkur vollzogen werden. Einfach ca. 1 Teelöffel Kokosöl in die Haarspitzen und in die Kopfhaut einmassieren. Dies ca. 1-2 mal die Woche anwenden und du wirst schon nach wenigen Wochen merken, dass deine Haare geschmeidiger und voller wirken.

Weitere Vorteile

Ein weiterer Vorteil der Kokosöl mit sich bringt ist die Bekämpfung von z.B Schuppen, das Kokosöl dringt tief in die Kopfhaut ein und versorgt die Zellen. Durch die Anwendung von Kokosöl gehören Schuppen unijuckende Kopfhaut bald der Vergangenheit an. Auch der frische Duft nach Kokos erinnert dich an einen schönen Sommertag. Und nicht nur die Haare werden durch das Öl gepflegt auch die Haut profitiert von dem Alleskönner.

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Kokosöl als Haarkur

Kokosöl als Haarkur

Kokosöl eignet sich hervorragend auch als natürliche Haarkur - ganz besonders bei trockenen Haaren.

Weiterlesen

Kokosöl als Futterzusatz für Hunde

Kokosöl als Futterzusatz für Hunde

Kokosöl als Futterzusatz bietet einen vielfältigen Nutzen für Hunde, ganz gleich ob Fertigfutter oder Barf.

Weiterlesen

Mit Kokosöl zum schönsten Osterei

Ein besonderes Muster lässt sich auch mit den allerkleinsten leicht und sicher aufs Osterei bringen, dank Kokosöl. Das kleine Wunderfett zaubert in diesem Jahr die Eier länger bunter.

Weiterlesen

Baby- und Kinderpflege mit Kokosöl

Baby- und Kinderpflege mit Kokosöl

Kokosöl ist ein Naturprodukt ohne Zusätze wie Duft- und Farbstoffe oder Konservierungsmittel und daher auch für empfindliche Babyhaut hervorragend geeignet. Obwohl es ein Roh-Produkt ist,  kann man es dank seiner antibakteriellen Eigenschaften bedenkenlos auch bei Kindern unter einem Jahr in die Ernährung einbinden. Aber eines nach dem anderen:

Weiterlesen

Kokosöl gegen Zecken

Kokosöl gegen Zecken

Nicht nur sich selbst, auch Haustiere lassen sich innerlich wie äußerlich mit Kokosöl behandeln, etwa zum Schutz gegen Parasiten wie Zecken und Flöhe.

Weiterlesen

Kokosöl in der Schwangerschaft und Stillzeit

Kokosöl in der Schwangerschaft und Stillzeit

Melkfett, Dehnungsstreifencreme, Dammöl, Lachsölkapseln...was brauche ich wirklich für eine optimale Schwangerschaftspflege? Meist reicht ein Gang in die Küche...

Weiterlesen

Kokosnussöl als Bartöl

Kokosnussöl als Bartöl

Kokosnussöl hat viele positive Effekte für den Bart. Als Bartöl pflegt Kokosöl nicht nur, sondern hilft auch lästiges jucken des Bartes zu mindern.

Weiterlesen

Kokosnussöl als Massageöl

Kokosnussöl als Massageöl

Sinnlich und pflegend zugleich: eine Kokosöl Massage. Die wohl schönste Anwendungs­möglichkeit ist Verwendung von Kokosnussöl als angenehm duftendes Massageöl.

Weiterlesen

Kokosöl gegen Schuppen

Kokosöl gegen Schuppen

Schuppen lassen sich effektiv mit Kokosöl bekämpfen. Bereits nach wenigen Behandlungen zeigt sich der Erfolg und die Schuppen verschwinden.

Weiterlesen