Kokosöl gegen Zecken bei Hund, Katze und Pferd

Zecken (Ixodida)
Zecken, der verbreitete blutsaugende Parasit

Für den Menschen gibt es die Möglichkeit sich mit langer Bekleidung vor Zecken zu schützen und nach einem Spaziergang mit ein paar schnellen Blicken abzusuchen, wird dies bei Hund und Katze deutlich schwieriger.

Die Gefahr eines Zeckenbisses besteht, entgegen der verbreiteten Annahme, keinesfalls nur im Sommer. Zecken sind ab Temperaturen um 10 Grad aktiv, was hierzulande durchaus ganzjährig der Fall sein kann. Auch extreme Hitze setzt Zecken nicht zu.

Das Problem ist keinesfalls nur ein unangenehmer Juckreiz oder ein Gefühl des Ekels - Zecken sind in der Lage eine Vielzahl von Krankheiten, besonders die gefährliche Borreliose, auf Haustiere oder deren Besitzer zu übertragen. Zecken sind, im Gegensatz zu anderen Parasiten, keinesfalls wählerisch und wechseln zwischen verschiedenen Spezies problemlos hin und her. Und wieder sind hier die Tiere im Nachteil - eine Katze beispielsweise, kann weder gegen FSME, noch Borreliose geimpft werden. Diese zeigen Krankheitssymptome gewöhnlich seltener als Menschen bzw. ziehen sie sich gar ganz in die Natur zurück wenn sie leiden.

So hilft Kokosnussöl Haustieren

Das ungiftige Kokosnussöl hilft deinem Haustier, ganz ohne Chemie und Nebenwirkungen, auf drei Arten:

  1. Die Öligkeit ist von Zecken verhasst
  2. Die Laurinsäure - der eigentliche Wirkstoff, der auch in vielen natürlichen Zeckenschutzmitteln vorkommt. In Studien erreichte man bereits mit einer 10-prozentigen Laurinsäurelösung eine Zeckenabwehr von 80-100 Prozent. Naturreines Kokosöl, wie das von Dr. Georg, besteht zu ca 50 - 60% aus Laurinsäure.
  3. Stärkung des Immunsystems - hilft auch nach dem Biss noch, das geschwächte Tier aufzubauen oder den Ausbruch von Krankheiten zu verhindern / abzumildern.

Wenige Tropfen täglich sollten reichen - bei langem Fell empfiehlt es sich, den Hund nach dem Spaziergang (oder die Katze am Abend) noch einmal auszukämmen - die Zecken stechen zwar selten, halten sich aber dennoch zunächst am Fell fest, da sie die Laurinsäure erst aus der Nähe wittern.

So schützt du deine Tiere effektiv mit Kokosöl gegen Zecken und vor den unangenehmen Folgen von Zeckenbissen. Netter Nebeneffekt ist ein gepflegtes Fell mit herrlichem Sommerduft.

Kokosöl gegen Zecken auch für Pferde

Für Pferdefreunde - auch Sommerekzeme, Bremsen und Kriebelmücken lassen sich mit einem guten Kokosöl erfolgreich fernhalten. Zudem eignet sich die Kokosölkur hervorragend um Schweif oder Mähne zu flechten, diese schmutzen dank des Öls auch weniger ein. Hufe lassen sich geschmeidig pflegen und auch empfindliche Stellen am Pferd, etwa die Nüstern, vertragen das sanfte Öl problemlos.

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Kokosöl in der Schwangerschaft und Stillzeit

Kokosöl in der Schwangerschaft und Stillzeit

Melkfett, Dehnungsstreifencreme, Dammöl, Lachsölkapseln...was brauche ich wirklich für eine optimale Schwangerschaftspflege? Meist reicht ein Gang in die Küche...

Weiterlesen

Baby- und Kinderpflege mit Kokosöl

Baby- und Kinderpflege mit Kokosöl

Kokosöl ist ein Naturprodukt ohne Zusätze wie Duft- und Farbstoffe oder Konservierungsmittel und daher auch für empfindliche Babyhaut hervorragend geeignet. Obwohl es ein Roh-Produkt ist,  kann man es dank seiner antibakteriellen Eigenschaften bedenkenlos auch bei Kindern unter einem Jahr in die Ernährung einbinden. Aber eines nach dem anderen:

Weiterlesen

Kokosöl zur Tattoopflege

Kokosöl zur Tattoopflege

Eine frische Tätowierung ist eine Wunde, jedoch keinesfalls wie eine zu behandeln. Um Farbaustritt und Narbenbildung zu vermeiden, eignet sich die natürliche, sanfte und antibakterielle Pflege mit Kokosnussöl.

Weiterlesen

Ölziehen mit Kokosnussöl

Ölziehen mit Kokosnussöl

Weiße Zähne. Bessere Mund- und Zahngesundheit. Ölziehen ist eine ayurvedische Methode bei der mittels Kokosnussöl oder anderen Pflanzenölen der Mund auf natürliche Weise gespült und gereinigt wird.

Weiterlesen

Kokosöl gegen Pickel & Akne

Kokosöl gegen Pickel & Akne

Nichts scheint Pickel- und Aknegeplagten schlimmer als eine fettige Haut. Sich also ausgerechnet ein öliges Fett noch ins Gesicht zu schmieren? Undenkbar, doch Kokosnussöl ist hilfreich.

Weiterlesen

Kokosöl gegen Zecken

Kokosöl gegen Zecken

Nicht nur sich selbst, auch Haustiere lassen sich innerlich wie äußerlich mit Kokosöl behandeln, etwa zum Schutz gegen Parasiten wie Zecken und Flöhe.

Weiterlesen

Kokosöl als Haarkur

Kokosöl als Haarkur

Kokosöl eignet sich hervorragend auch als natürliche Haarkur - ganz besonders bei trockenen Haaren.

Weiterlesen

Make-Up-Entferner Kokosöl

Make-Up-Entferner Kokosöl

Abschminken mit dem Allrounder Kokosöl. Natürlich pflegt es gleichzeitig schonend die zarte Gesichtshaut.

Weiterlesen

Kokosöl gegen Schuppen

Kokosöl gegen Schuppen

Schuppen lassen sich effektiv mit Kokosöl bekämpfen. Bereits nach wenigen Behandlungen zeigt sich der Erfolg und die Schuppen verschwinden.

Weiterlesen